Die diesjährige Turnfahrt vom 21.- 23.9.18 führte uns ins schöne Ötztal welches in Österreich
liegt.


Bereits am Freitagabend füllten wir unseren Kleinbus und fuhren ca. 3h Richtung Osten wo
wir unsere Ankunft mit Pizza feierten. Danach bezogen wir unsere Holz-Tipis und legten uns bald mal nieder, denn am Samstag
mussten wir früh raus.


Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet fassten wir eine Komplettausrüstung;
Neoprenanzug, Neoprensocken, Schuhe, Helm und Kletterwerkzeug. Nach einer kurzen Einführung in die Welt des Canyonings ging es auch schon los.
Spätestens im kalten Wasser waren alle wach und wir kletterten einem Fluss entlang;
Abseilen, Rutschen und Springen waren alles mit dabei. Auf das Mittagessen waren wir wieder zurück und konnten uns wieder ein wenig
aufwärmen.


In der sogenannten Area47, wo wir einquartiert waren, wurde allerhand an Action und
Adrenalin angeboten, wie zum Beispiel: Wakeboard, Sprungschanze ins Wasser, Indoor
Motocross und sogar einen Seilgarten gab es da. Unerschrocken konnten wir nach unser
Belieben entscheiden was wir unternehmen möchten.


Immer noch im Adrenalinrausch fanden wir den Weg ins Oiler`s, ein amerikanisch
eingerichtetes Restaurant unweit von der Area47. Dort konnten wir ein gutes Stück Fleisch
oder einen saftigen Burger geniessen.


Am Sonntagmorgen durften wir an einem Seil welches über die Area47 gespannt war
hinuntergleiten und das ganze einmal von oben betrachten.
Noch ein paar Stunden im, neben und auf dem Wasser geniessen und dann hiess es auch
schon wieder Abschied nehmen.


Ich bedanke mich herzlich bei Seraina Infanger und Sonia Werner für die Organisation dieser
unglaublichen Turnfahrt!


Präsident Turnverein Hüntwangen
Fabio Ernst

 

Fotos werden in der Galerie ersichtlich sein